Neubau in Bad Fallingbostel kostet rund 450.000 Euro

Für viele Menschen aus dem Landkreis und umzu war Sonnabend ein ganz besonderer Tag. Gegen Mittag fand nämlich der erste Spatenstich für das Ezidische Kulturzentrum an der Straße Oerbker Berg in Bad Fallingbostel statt, verbunden mit einem Grillfest.Bad Fallingbostel. Der Ezidische Verein Heidekreis hat das rund 4500 Quadratmeter große Gelände von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (kurz BIMA) erworben und will dort für rund 450.000 Euro ein 600 Quadratmeter großes Kulturzentrum errichten. Es soll bis Herbst 2015 fertiggestellt werden. Mithilfe von Eigenkapital, Spenden, viel Eigenleistung und Kreditgeber Kreissparkasse Walsrode wollen sich die Kurden eine Anlaufstelle vor Ort schaffen und haben dazu Baubetriebe, in denen Eziden arbeiten, als Unterstützer gewonnen (ausführlicher Artikel und Hintergründe zum Ezidentum in der WZ vom 29. Juli).