Sonntag, Februar 19, 2017

Selbstverständnis, Ziele und Aufgaben

Der Zentralrat der Yeziden in Deutschland wurde am 29. September 2007 in Oldenburg gegründet. Er geht aus Mitgliedern der Allianz der Yeziden in Deutschland sowie weiteren yezidischenOrganisationen hervor. Der Zentralrat ist den ethischen Aussagen des Yezidentums und seiner Lehre verpflichtet. Zur Erfüllung seiner Aufgaben bemüht er sich nach besten Kräften, sich an die Regeln seiner Religion und Glaubensüberzeugung zu halten. Der Zentralrat und die ihm angeschlossenen Vereinigungen sehen das deutsche Grundgesetz als die Basis ihrer Arbeit und die Demokratie als Chance für eine bessere gemeinsame Zukunft.

Jede yezidische Organisation kann auf der Basis gegenseitigen Vertrauens und Achtung und mit beiderseitigem Willen zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit sowie der Anerkennung der Satzung Mitglied im Zentralrat werden.

Die Schwerpunkte sind:

  • Vertretung der Yeziden in kultureller und religiöser Hinsicht auf Landes- und Bundesebene.
  • Unterstützung bei der Professionalisierung der yezidischen Gemeinden.
  • Anerkennung der Yeziden als Religionsgemeinschaft und später als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
  • Durchführung eines Religionsunterrichtes und Etablierung eines Konzeptes zur besonderen Betreuung der yezidischen Jugend.
  • Unterstützung bei der Integration und Transformation der Yeziden bei Wahrung des besonderen Charakters und der Grundprinzipien des Yezidentums.
  • Förderung des Austauschs und der Solidarisierung der Yeziden auf nationaler und internationaler Ebene und insbesondere mit den Hauptsiedlungsgebieten.
  • Schutz der Yeziden gegen Benachteiligung und Verfolgung.

Mitgliedsgemeinden: Oldenburg, Leer, Osterholz, Offenburg, Delmenhorst, Münster und Berlin

 

 

Kontaktdaten: Zentralrat der Yeziden in Deutschland – Navenda Şêwirdariya Êzîdiyan li Elmanya
Eidechsenstraße 19, 26133 Oldenburg – www.yeziden.dezentralrat@yeziden.de – Fon: 0049 (0) 441 4850555, Fax: 0049 (0) 441 4850557